Am 1. September 2018 kamen im Rahmen der LabüN-Schulung „Gute Stellungnahmen schreiben und Online-Plattform Beteiligung in Umweltfragen“ Ehrenamtliche von BUND und NABU zusammen, um sich in diesen beiden Themenfeldern fortzubilden. In einer Einstiegsrunde wurde diskutiert, was die Teilnehmenden mit dem Thema „Stellungnahme“ ganz persönlich verbinden und wie Wissensstand und Erfahrungswerte auf diesem Gebiet aussehen. In der anschließenden Gruppenarbeit erarbeiteten die Teilnehmenden anhand einer Beispielstellungnahme Bausteine, die in keiner Stellungnahme fehlen sollten – z.B. formale Parameter wie Adressat, Datum, Unterschrift und ein strukturierter Aufbau samt These und Argumentation aber auch inhaltliche Bausteine wie Gesetzesverweise, Literaturbezüge, Fotos, Karten und Vor-Ort-Angaben. In der Plenumrunde stellten die Gruppen ihre Ergebnisse vor, die durch weitere gute Ideen aus der ehrenamtlichen Arbeit ergänzt wurden. Hier ging es z.B. darum, in Stellungnahmen sinnvolle Alternativen für Bauvorhaben aufzuzeigen, Kartierungen schützenswerter Arten anzufragen oder Gespräche mit den Behörden zu führen.

Fokus des Nachmittags war das Kennenlernen der Pilot-Online-Plattform „Beteiligung in Umweltfragen“. Von Interesse war für die Teilnehmenden vor allem, welche Möglichkeiten die Online-Plattform für das Erarbeiten von Stellungnahmen bietet.

 

Wie sieht eine gute Stellungnahme aus? Im Plenum stellten die Gruppen ihre Ergebnisse dazu vor.

Rückblick auf die Erwartungen und Wünsche der Teilnehmenden. Wurden alle Fragen beantwortet und alle Wünsche zu dieser Schulung erfüllt? Moderation: Sonia Erdmann

Vorstellung der Online-Plattform „Beteiligung in Umweltfragen“ durch Julia Günther.

(Bildquellen: LabüN)