„Klare Zielvorstellungen sind essentiell für gute Stellungnahmen“

Am Samstag, den 25. November 2017 nahmen sechsundzwanzig Interessierte aus BUND, LBU, NABU, NVN und der Landesjägerschaft Niedersachsens an der Schulung „Mitwirkungsrechte und gute Stellungnahmen“ auf Hof Möhr in Schneverdingen teil. Das LabüN führte die Veranstaltung in Kooperation mit der Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz (NNA) durch. Der Vormittag der Schulung stand ganz im Zeichen der Beteiligungsrechte anerkannter Naturschutzvereinigungen und in welcher Weise diese im Umweltrecht verankert sind. Am Nachmittag stand die Praxis im Vordergrund und die Mitwirkungsrechte wurden mit Leben gefüllt: Aus unterschiedlichen Stellungnahmen trugen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wesentliche Bausteine gelungener Stellungnahmen zusammen. Im anschließenden Plenum entstand eine Sammlung der essentiellsten Aspekte guter Stellungnahmen.
Abschließend stellte das LabüN das Pilotprojekt „Beteiligung in Umweltfragen“ vor. Die Online-Plattform, die Ehrenamtliche in ihrer Arbeit unterstützt, soll bis Ende 2017 im Internet veröffentlicht werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Bildquelle: LabüN)