Die Veranstaltung mit dem Thema „Möglichkeiten zur Mitwirkung bei Zulassungsverfahren unter Berücksichtigung von Natur- und Artenschutz – am Beispiel Windenergie“ für die ehrenamtlichen Akteure der Gesellschafterverbände des LabüNs wurde von zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Niedersachsen wahrgenommen.

Wir begrüßten den Niedersächsischen Umweltminister Stefan Wenzel und  folgende Referentinnen und Referenten zu den aufgeführten Themen:

Umweltminister Stefan Wenzel

  • Grußwort an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer
    • Natur und Landschaft muss langfristig gesichert werden
    • Bedeutung des Klimaschutzes, dazu Umstellung auf erneuerbare Energien mit wachsamen Blick auf Fehlentwicklungen notwendig
    • Würdigung des LabüN als starken Zusammenschluss der Umwelt-und Naturschutzverbände und kompetenten Ansprechpartner

Martin Stenzel

  • Situation in NRW in Bezug auf Windenergieerlass, Beteiligungsmöglichkeiten, Kommunikation des Landesbüros mit Behörden und ehrenamtlichen Mitgliedern

Offene Diskussion

  • zum Thema „ Zielkonflikte bei der Mitwirkung von Umwelt- und Naturschutverbänden an Beteiligungsverfahren“

Rechtsanwalt Peter Kremer (Berlin)

  • rechtliche Möglichkeiten der Verbandsmitglieder im Verwaltungsverfahren, Übersicht über die Verfahren, Beteiligungsmöglichkeiten, UIG, Praxistipps

Dr. Matthias Schreiber (Schreiber Umweltplanung, Bramsche)

  • avifaunistische Belange in Planverfahren, Anwendung des § 44 BNatSchG (artenschutzrechtliche Verbotstatbestände)

Ivo Niermann (Büro für Tierökologie und Landschaftsplanung, Hannover)

  • fledermauskundliche Erfassungen in Planverfahren, Anwendung des § 44 BNatSchG

Dr. Jutta Kemmer (Biologische Station Osterholz e.V.)

  • positives Beispiel aus der Praxis zur Zusammenarbeit zwischen ehrenamtlichen Vertretern des Naturschutzes und Vertretern der Behörden in Mitwirkungsverfahren

 

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Referentinnen und Referenten sowie allen fleißigen Helferinnen und Helfern für die gelungene Veranstaltung.

Das LabüN-Team

Impressionen aus der Veranstaltung (Bildquelle: LabüN):

Minister Stefan Wenzel und Carola Sandkühler vom NVN im Gespräch

Minister Stefan Wenzel richtet sein Grußwort an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Martin Stenzel vom Landesbüro der Naturschutzverbände NRW zur Situation in NRW

Offene Diskussion zum Thema „ Zielkonflikte bei der Mitwirkung von Umwelt- und Naturschutverbänden an Beteiligungsverfahren“

Zustimmung aus dem Publikum

Dr. Matthias Schreiber (Schreiber Umweltplanung, Bramsche) zu avifaunistischen Belangen in Planverfahren

Ivo Niermann vom Büro für Tierökologie und Landschaftsplanung zu fledermauskundlichen Erfassungen in Planverfahren

Dr. Jutta Kemmer, Biologische Station Osterholz e.V., berichtet aus der Praxis zur Zusammenarbeit zwischen ehrenamtlichen Vertretern des Naturschutzes und Vertretern der Behörden

Dr. Jutta Kemmer, Biologische Station Osterholz e.V., im Gespräch

Carola Sandkühler, Gesellschafterin des LabüN-Trägerverbandes NVN, im Gespräch